Hauswirtschafter (m/w/d)

Berufsbild

Hauswirtschafter übernehmen die hauswirtschaftliche Betreuung und Versorgung von Menschen in privaten Haushalten, in sozialen Einrichtungen wie Alten- und Behindertenheimen, Krankenhäusern, Tagungsstätten, bei hauswirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmen sowie in Haushalten landwirtschaftlicher Betriebe.

Sie arbeiten dort in der Küche, im Servicebereich, in der Hausreinigung oder in der Wäscherei. Sie üben ihre Tätigkeit nach den Bedürfnissen der zu betreuenden Personen aus und gestalten den Alltag. Dabei achten sie auf Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Qualität, Hygiene, Gesunderhaltung und Umweltschutz. Sie erstellen z.B. Pläne für die Nahrungszubereitung und den Einkauf von Lebensmitteln. Sie bereiten die Mahlzeiten nach ernährungsphysiologischen Aspekten zu.

Bei der Betreuung von Personen gehen sie auf die unterschiedlichen Lebenssituationen ein. Die Anleitung von Kindern sowie die Unterstützung von älteren Menschen bei Alltagsverrichtungen sind hier wesentliche Tätigkeiten. Kreativität entfaltet der Hauswirtschafter bei der Gestaltung des Wohnbereiches.

Anforderungen

Dieser Beruf ist die grundlegende Erstausbildung in der Hauswirtschaft. Voraussetzung ist die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht. Wer diesen Beruf ergreifen möchte, sollte Spaß daran haben, Menschen zu betreuen und zu versorgen. Kontaktfreude, Einfühlungsvermögen, Kreativität und Flexibilität, aber auch Teamfähigkeit und die Fähigkeit zu selbstständigem Handeln sind neben der Fachkompetenz wichtige persönliche Voraussetzungen für diesen Beruf.

Qualifizierung

Die Ausbildung ist nach den Grundsätzen und Anforderungen des Berufsbildungsgesetzes geregelt. Die Berufsschulausbildung unterstützt die praktische Ausbildung in einem Betrieb mit theoretischen Lehrinhalten. Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt nach dem Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Hauswirtschaft.

Beendet wird sie mit einer Abschlussprüfung, die eine schriftliche Prüfung in drei Fachgebieten und eine praktische Prüfung beinhaltet. Die Prüfung wird vor dem von der zuständigen Stelle für die Hauswirtschaft berufenen Prüfungsausschuss abgelegt.

In der Stiftung Waldheim durchlaufen Auszubildende zur Hauswirtschaft die Fachdienste Küche, Reinigung, Wäscherei, Näherei, Service und Beschaffung.

Voraussetzungen

Ein guter Hauptschulabschluss oder ein Realschulabschluss.

Einjährige Berufsfachschule (BFS) Hauswirtschaft und Pflege, Schwerpunkt Hauswirtschaft wäre wünschenswert. Nach dem erfolgreichen Besuch dieser Berufsfachschule besteht die Möglichkeit, in das zweite Ausbildungsjahr der Berufsausbildung einzutreten.

Du hast Fragen?
Unser Ausbildungsleiter Tim Krüger hat die Antworten!

Tim Krüger

Ausbildungsleiter

Telefon: 04235 89 120

E-Mail: t.krueger@stiftung-waldheim.de

Bewirb dich!

bewerbung@waldheim-gruppe.de

oder
Stiftung Waldheim
Fachdienst Personal
Helene-Grulke-Str. 5
27299 Langwedel